Rhönradturnen

 

 

Wenn die Rhönradturner ins Rollen kommen . . .

 

Der Rhönrad-Sparte des Sportvereins gehören etwa 20 Mädchen im Alter von 8-20 Jahren aus Hörnerkirchen und Umgebung an. Ihr Ehrgeiz ist es, das Sportgerät so perfekt wie möglich zu beherrschen und bei Wettkämpfen vordere Plätze zu belegen. Das gelingt nicht immer, aber zufriedenstellende Ergebnisse kommen bei jedem Wettkampf heraus.

 

Wir haben es endlich geschafft!

Nach stundenlangem Training und harter Arbeit haben wir uns auf dem Nord-Ostsee-Pokal für den Deutschland-Cup qualifiziert. Dieser große Wettkampf findet am 9-10 November 2019 in Bielefeld statt. Dafür werden wir uns neue Turnanzüge kaufen.

Viele Firmen aus der Umgebung haben uns zu diesem Anlass Geld gespendet. Besonders freuen wir uns über die großzügigen Spenden von der Firma Michael Paulsen und Steuerberater Florian Fubel von jeweils 250€.

Vielen Dank an Sie und alle weiteren Spender!

Der Reiz des Rhönradsports liegt, wie die aktiven Sportlerinnen erzählen, darin, kontinuierlich neue Übungen zu lernen und Fortschritte bei der Beherrschung des Sportgeräts zu vollziehen. Dieses besteht aus zwei Reifen, die durch sechs Sprossen miteinander verbunden sind. Der Durchmesser des Rads variiert je nach Größe des Turners. Die Räder wiegen zwischen 40 und 60 Kilogramm.

 

Ansprechpartner:

Trainer: Marina Trede Tel. 04127 / 1631
Übungsleiter: Thorsten Arp
Helfer: Madeleine Arp
Helfer: Paulina Holst
Helfer: Jana Heine
Helfer: Kristin Liebau

 

 Trainingszeiten:

Dienstag: 17:00 Uhr – 19:00 Uhr
Dienstag: 19:00 Uhr – 20:00 Uhr Leistungsturnen